Dr. Oliver Zschenker - School of Life Science Berufsfachschule Hamburg

Direkt zum Seiteninhalt
Dr. Oliver Zschenker, Schulleiter
   
Allgemeine Angaben

Name: Dr. Oliver Zschenker
   
o.zschenker(at)uke.de

Tel. 040 / 370270-202
   
geboren am 20.04.1970 in Oldenburg
Familienstand: verheiratet, 1 Kind
Wissenschaftlicher Werdegang

1989-1997
Studium der Chemie an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg
- Schwerpunkt und Diplomarbeit: Biochemie (Arbeitsgruppe Frau Prof. Dr. Witte)

16.08.1996: Diplom Chemiker


1998-2001
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand) im Molekularbiologischen Labor von Herrn Prof. Detlev Ameis am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
- Biochemische und molekularbiologische Untersuchungen der rekombinanten Lysosomalen Lipase, einem Schlüsselenzym im Fettstoffwechsel
- Zellkultur (Insektenzellen und humane Zellen)
- Säulenchromatographische Proteinaufreinigung
- DNA-Sequenzierungen


2001-2003
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe von Herrn Prof. Detlev Ameis am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
- Leitung und Organisation des Labors
- Einarbeitung und Betreuung von Medizindoktoranden und Technischen Assistenten
- Praktikantenbetreuung BTA-Schüler(innen)
- Weiterbildung durch Teilnahme an Kongressen und Tagungen
- Schreiben von Berichten, Anträgen und „Abstracts“


2003-2006
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Biophysik und Strahlenbiologie in der Arbeitsgruppe von Prof. E. Dikomey am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
- cDNA-Microarrays zur Untersuchung der genetischen Prädisposition der Strahlenresistenz von Krebspatienten
- Untersuchung von SNP’s mittels RFLP-Methode
- Halten von Vorlesungen und Leitung von Seminaren für Medizinstudenten
- ab 11/2003 Beauftragter für Arbeitssicherheit


2006-2008
„Post-Doc” im „Department of Radiation Oncology“ (Principal Investigator: Prof. John P. Murnane) an der University of California San Francisco (UCSF), USA
- Untersuchung des Mechanismus der Doppelstrangbruchreparatur in sub-telomeren DNA-Bereichen
- Reviewer-Tätigkeit für Studenten der UCSF
- Southern Blots zur Untersuchung der Telomere nach induzierten Doppelstrangbrüchen
- Proteinexpression mittels Retroviren


2008-2009
Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei OncoRay (Zentrum fur Innovationskompetenz in der Strahlenforschung) (Nachwuchsgruppenleiter: PD Dr. Nils Cordes) an der Technischen Universität Dresden
- Untersuchung des Mechanismus der DNA-Doppelstrangbruchreparatur in konventioneller 2D-Zellkultur im Vergleich zur 3D-Zellkultur
- Immunzytochemie zur Bestimmung der Doppelstrangbruchreparatur (gammaH2AX, Shelterin-Proteine)


Seit 2009 Dozent an der School of Life Science Hamburg
2011-2014 Stellvertretender Schulleiter an der School of Life Science Hamburg gGmbH, einem Unternehmen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE)
Seit 2014 Schulleiter an der School of Life Science Hamburg gGmbH, einem Unternehmen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE)


Stipendium
2000-2001: Promotionsabschlussstipendium der Universität Hamburg


Wehrdienst
1997-1998: Grundausbildung in 5./Stabs- und Fernmeldebataillon 1 in Rotenburg/Wümme; Vollausbildung in 1./Fallschirmjägerbataillon 314 in Oldenburg; Hauptgefreiter der Reserve


Mitgliedschaften
Seit 1998: Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM)
Seit 2006: Radiation Research Society (RRS)


Lehrerfahrung

seit 2009
Theoretische und praktische Ausbildung von Biologisch-technischen Assistenten

seit 2009
Vorlesung Toxikologie für Mediziner und Pharmazeuten

2008-2009
Vorlesungen (1. Signaltransduktion und 2. Zell- und molekularbiologische Methoden)
im Rahmen der ‚OncoRay Postgraduate School’, TU Dresden

2008
Reviewer für Poster (Poster von Biologie-Studenten der University of California, San Francisco)

2006
N-Stoffwechsel und Gicht (Vorlesung im Fach Bio-chemie für Mediziner, UKE)

2005-2006
Betreuung ‚Praktikum Biophysik’ für Physik-Studenten

2004-2006
Leitung ,Journal-Club’ für Medizindoktoranden (Seminar, UKE)

2003-2006
Radiologischer Kurs für Medizinstudenten (UKE)

2001-2006
Betreuung von BTA-Schülern/-Schülerinnen, Medizindoktoranden, TA’s (Labor Prof. Ameis und Labor Prof. Dikomey, UKE)

1996
Betreuung Praktikum Biochemie (Praktikum für Biologie-Studenten, Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg)


Zurück zum Seiteninhalt